04. April 2018
20.30 Uhr

mit Laurence Boissier, Eli Krasniqi, Gerhard Meister, Kujtim Paçaku, Ardiana Shala Prishtina und Ariane von Graffenried. Musik: Maru Rieben (Perkussion) und Art Lokaj (Gitarre).

 

Kosove is everywhere Die Geschichte des Spoken-Word-Ensembles «Bern ist überall» ist in der Schweizer Literaturgeschichte wohl einmalig: acht AutorInnen und vier MusikerInnen, die sich mit dem gesprochenen Wort beschäftigen, mündliche Literatur mit Musik verbinden und diese in immer wechselnder Besetzung auf die Bühne bringen. Bei «Kosovë is everywhere» spannt das Kollektiv nun mit SprachkünstlerInnen und Musikern aus dem Kosovo zusammen. Entstanden ist ein äusserst experimentierfreudiges, lustvolles Spiel mit literarischen Formen, mit Rhythmen und Klängen. Ein vielstimmiges Fest der Sprachen. Gemeinsam absolvierte man im Herbst 2017 Auftritte in verschiedenen Städten im Kosovo: Prishtina, Graçanica, Prizren, Gjakova, Ferizaj und Peja. Nun wird das sprach- und grenzüberschreitende Projekt endlich auch in der Schweiz gezeigt.

 

ÜBERALL ist unsere Sprache, die uns nicht gehört.
Jede Sprache ist eine Brücke in die Welt.
ÜBERALL wird hier und heute gesprochen.
Alle Sprachen sind Fremdsprachen.
ÜBERALL hat Rhythmus, Klang und Farbe.

 

Laurence Boissier, geboren 1965, lebt in Genf. Sie ist sowohl darstellende Künstlerin als auch Schriftstellerin. 2016 gewann sie den Schweizerischen Literaturpreis.

Eli Krasniqi ist Anthropologin, feministische Aktivistin und Schriftstellerin. Krasniqi erwarb ihren BA in Soziologie an der University of Prishtina, Kosovo, und ihren MA-Abschluss an der New School for Social Research in New York.

Gerhard Meister, geboren 1967, wohnhaft in Zürich, schreibt hauptsächlich für das Theater. Das szenische Programm «Geholten Stühle» (in Zusammenarbeit mit Andres Lutz) wurde mit dem Salzburger Stier ausgezeichnet.

Kujtim Paçaku, geboren in Prizren. Schon in jungen Jahren begann er, Gedichte in Roma-Sprache zu schreiben sowie klassische Musik und Filmmusik zu machen. Er ist Mitglied des Parlaments des Kosovo und vertritt die Roma-Gemeinschaft.

Ardiana Shala wurde 1983 in Prishtina geboren. Sie ist Psychologin, Publizistin, Autorin und feministische Aktivistin. Zu ihrem sozialen Engagement gehört auch das Schreiben für den Blog S'bunker und für das Online-Magazin Dialogplus. Ihr erster Gedichtband in albanischer Sprache erscheint im Frühjahr 2018.

Ariane von Graffenried, geboren 1978, lebt und arbeitet als Autorin in Bern. Als promovierte Theaterwissenschaftlerin schreibt sie für Bühne und Medien. Sie ist Teil des Bühnenduos Fitzgerald & Rimini.

Maru Rieben, geboren 1963 in Bern. Sie wurde als Jazz-Perkussionistin und Medienkünstlerin ausgebildet. Sie trat in Europa und Japan auf, nahm mehrere CDs auf. Sie unterrichtet an einer Musikschule.

Art Lokaj, geboren 1992 in Prishtina. Er hat einen BA-Abschluss in Albanischer Literatur an der Universität Hasan Prishtina. Lokaj spielt Gitarre und Keyboards in verschiedenen Genres wie Blues, Funk, Pop, Pop, Rock und Modern/Alternative Music.

 

Foto: Monsieur Jadis

 

Joomla SEF URLs by Artio