Bern ist eine Hochburg der Literatur: von klassischer Prosa über Theatertexte bis spokenword! Und Bern war die erste Schweizer Stadt, in der regelmässig Poetry Slams stattfanden. Dementsprechend finden sich hier heute viele tolle Folgeformate und ein ebenso tolles und interessiertes Publikum.

Im April 2014 fand zum ersten Mal das Berner Lesefest Aprillen statt. Aprillen - das sind drei Tage Literatur, kuratiert von Sandra Künzi und Tabea Steiner, präsentiert auf der Bühne im Schlachthaus Theater Bern. Kennzeichen von Aprillen sind die Reihen, die täglich zur gleichen Zeit stattfinden. Auch bei der zweiten Ausgabe behalten wir diese Reihen bei:

Lyrik um 18.00

Taufen um 19.00

Kombinationen um 20.30 Uhr

Die Reihen mit ihrer täglich gleichen „Sendezeit“ bieten Orientierung und Festivalcharakter: Im besten Fall entscheiden sich interessierte LeserInnen für ihre tägliche Portion Lyrik um 18.00 Uhr, egal wer liest... Wir freuen uns jetzt erst einmal auf den Frühling mit seinen zweiten Aprillen, auf viele gute Texte und auf Euch!

Tabea Steiner & Sandra Künzi

 

Produktion: Aprillen - Berner Lesefest
Koproduktion: Schlachthaus Theater Bern

Mit freundlicher Unterstützung von Stadt Bern, Kanton Bern, Burgergemeinde Bern, Migros Kulturprozent, Mobiliar Vergabestiftung, Oertli Stiftung, Ursula Wirz Stiftung, Vinetum

Joomla SEF URLs by Artio