07. April 2018
19.00 Uhr

In der diesjährigen Philosophie-Reihe spricht die Kulturjournalistin und Philosophin Catherine Newmark mit dem Autor Jonas Lüscher, der auch aus seinem preisgekrönten Roman Kraft  (C.H. Beck) lesen wird.

 

Jonas Lüscher © Ekko von Schwichow Jonas Lüscher (*1976) wuchs in Bern auf und lebt heute in München. Seine Novelle Frühling der Barbaren (2013) entwickelte sich zum Bestseller, stand auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis und war nominiert für den Schweizer Buchpreis. Sie wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und fürs Theater adaptiert. Lüschers neuer Roman Kraft wurde 2017 mit dem Schweizer Buchpreis ausgezeichnet. Ein «fulminanter Text, der durch seine erfrischende Bösartigkeit ebenso überzeugt wie durch seinen philosophischen Tiefgang», so die Jury. Komisch, furios und böse erzählt Jonas Lüscher von einem Mann, der vor den Trümmern seines Lebens steht, und von einer zu jedem Tabubruch bereiten Machtelite, die scheinbar nichts und niemand aufhalten kann.

 

Catherine Newmark Catherine Newmark ist promovierte Philosophin und arbeitet heute als Kulturjournalistin mit Schwerpunkt Philosophie und Geisteswissenschaften. Beim Deutschlandfunk Kultur ist sie als Autorin und Redaktorin tätig, u.a. für die Philosophie-Sendung «Sein und Streit». Beim Philosophie Magazin ist sie Chefredakteurin der Sonderausgaben. Außerdem ist Catherine Newmark Kolumnistin für Zeit Online und für Radio Bremen sowie gern gesehener Gast beim philosophischen Stammtisch der SRF-Sendung «Sternstunde Philosophie».

 

 

 

 Foto: Ekko von Schwichow (o.)

 

Joomla SEF URLs by Artio