04. April 2019
22.00 Uhr

Mehrere Jahre sind vergangen, seit Cathrin Störmer und Andreas Storm in Bern ihre wunderbar komischen Vorlesungen über schlechte Bücher, grässliche Filme und schlimme Musik gehalten haben. In der Zwischenzeit haben sie neuen Stoff gesammelt. Viel Stoff ... Uns allen begegnen im Laufe des Lebens schlechte Kunstwerke. Storm Störmer führen uns ins spannende Feld zwischen Ambition und Wirklichkeit, zwischen Kunst und Konsum, zwischen ambitionierten Künstlern und mündigem Rezipient. Immer getreu dem Motto: Das Gegenteil von gut, ist gut gemeint. Erotisch-politische Literatur von Hans-Rudolf Merz und Oskar Freysinger, ein Liebesroman von Saddam Hussein oder Gedichte von Mao und Gaddafi – das Mittteilungsbedürfnis der Politiker kennt keine Grenzen. Eine exklusive Auswahl für Aprillen. 

 

Worst Case Szenarios Cathrin Störmer arbeitete in der freien Theaterszene, spielte u. a. am Schauspielhaus Zürich und Theater Kanton Zürich und ist seit 2012/13 am Theater Basel engagiert.

Andreas Storm ist seit 1998 freischaffender Schauspieler, Regisseur und Sprecher in Zürich. Seit der Spielzeit 2010/11 ist er festes Ensemblemitglied am Theater Kanton Zürich.

Joomla SEF URLs by Artio