23. April 2020
19.00 Uhr

ABGESAGT! Sorry.

 

Politische Literatur - die Reihe täglich um 19.00 Uhr
Wir setzen unsere Reihe mit politisch engagierten Autor*Innen fort. Zu Gast sind drei hervorragende Autor*innen mit internationale Bezügen. Moderiert wird die Reihe vom Sozialanthropologen und Autoren Rohit Jain.

Dragica Rajcic c Ayse Yavas Dragica Rajčić wuchs in Kroatien auf. Nach dem Abitur und einem Australienaufenthalt kam sie 1978 in die Schweiz, wo sie als Putzfrau, Büglerin und Heimarbeiterin tätig war. 1988 kehrte sie nach Kroatien zurück. Sie gründete dort die Zeitung Glas Kaštelaund arbeitete als Journalistin.1991 floh sie während der Jugoslawienkriege mit ihren drei Kindern in die Schweiz, wo sie sich in der Friedensarbeit engagierte. Dragica Rajčić Holzner begann Anfang der Siebzigerjahre mit dem Schreiben, zuerst in ihrer Muttersprache. Seit ihrem ersten Aufenthalt in der Schweiz entstanden auch Gedichte, Kurzprosa und Theaterstücke in deutscher Sprache.  2019 erschien ihr erster Roman Glück in der edition spoken script im Verlag der gesunde Menschenversand. www.dragicarajcic.ch

«Und Dragica Rajčić Holzners Buch bedeutet zu begreifen, dass es sich dabei nicht um einen Fluch handelt, sondern um Gewalt, die von Männern gegen Frauen ausgeübt wird.» Katharina Hacker

 

Rohit Jain ist assoziierter Forscher am Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft der Universität Zürich. Seine Forschungsschwerpunkte sind: politische Ästhetik transnationaler Öffentlichkeiten. Rassismus und Humor im Kontext von Anti-Political Correctness sowie postkoloniale Amnesie in Europa. Er ist Geschäftsführer beim postmigrantischen Think & Act Tank Institut Neue Schweiz (INES). 2018 erschien sein Buch Kosmopolitische Pioniere, transcript Verlag.

 

Joomla SEF URLs by Artio