14. April 2021
20.30 Uhr

Reto Hänny c Ayse Yavas Reto Hänny, geboren 1947 in Tschappina, einem kleinen Bergdorf in Graubünden. Nach ausgedehnten Reisen und verschiedenen Tätigkeiten u.a. als Ziegenhirte, Schullehrer und Bühnenarbeiter am Theater in Chur, debütierte er 1979 mit Ruch. Ein Bericht und erregte mit Zürich, Anfang September, einem Bericht über die Zürcher Jugendunruhen 1980, erstmals großes Aufsehen. Neben seiner intensiven Auseinandersetzung mit Neuer Musik und Bildender Kunst entsteht ein überschaubares, aber umso dichteres literarisches Werk. Hänny, der zahlreiche literarische Auszeichnungen erhielt, u.a. den Ingeborg-Bachmann-Preis und zuletzt den Zolliker Kunstpreis, lebt als freier Schriftsteller in Zollikon/Zürich und Graubünden.

 

Fritz Hauser c Pavel Korbut Der Komponist Fritz Hauser tritt als Schlagzeuger und Perkussionist weltweit auf. In Zusammenarbeit mit Vertreter*innen verschiedenster Sparten – Architekt*innen, Choreograf*innen, oder Lichtgestalter*innen – entwickelt er Installationen und Performances. Seine Werke werden von Schlagzeugensembles oder Kammerorchestern aufgeführt, und er bespielt Räume wie etwa die Therme Vals oder die Fondation van Gogh in Arles. Aus seinen filigranen Klangkompositionen erwachsen komplexe Formationen, worin auch die Stille nachhallt.

 

Joomla SEF URLs by Artio