17. April 2021
19.00 Uhr

Der Begriff „Graphic Novel“ ist unscharf. Klar ist aber, dass gezeichnete Geschichten eine spannende Erzählform sind, die schwierige Themen wie Krieg oder Seximus in Sprache und Bild umsetzen und auf eine nochmals neue Weise benennen können.

 

Serpentina Hagner 2018 c Claudia Below Serpentina Hagner ist 1956 in Zürich geboren, Gastronomin und Comiczeichnerin. Nach dem Vorkurs an der Kunstgewerbeschule Zürich, einer abgebrochenen Ausbildung als Werklehrerin und einer kurzen Zeit als Bohemienne betätigte sie sich als Köchin und führte im Kanton Aargau eine Kulturbeiz. 1992 nahm sie an der jurierten Ausstellung der Aargauer Künstler im Kunsthaus Aarau teil und gewann 1994 am Comicfestival Lenzburg den ersten Preis. Von 1994 bis zu seinem Tod im Jahr 1999 befragte sie ihren Vater Emil Medardus Hagner, Künstler und Zürcher Stadtoriginal, über die Familiengeschichte und schrieb die Erzählungen auf. Daraus entstanden die Comicbände Der Märchenmaler von Zürich (2017) und Der Blechbauchmaier (2018), beide erschienen bei der Edition Moderne. Mit dem ersten Band wurde sie Finalistin des Comicbuchpreises 2017 der Berthold Leibinger Stiftung. 2019 realisierte sie für den Deutschen Bundestag eine Graphic Novel zum 100jährigen Jubiläum des Frauenwahlrechts in Deutschland. Das Buch dazu kam im Frühling 2020 in den Buchhandel. Am Buch „50 Jahre Frauenstimmrecht - 25 Frauen über Demokratie, Macht und Gleichberechtigung“, welches Ende 2020 zur Feier des schweizerischen Frauenstimmrechtes im Limmatverlag erschien, beteiligte sie sich ebenfalls mit Arbeiten.

www.serpentina-hagner.ch

 

Augusto Paim c Tata Ziegler Moderiert wird die Reihe vom Journalisten Augusto Paim. Er organisierte mit dem brasilianischen Goethe-Institut das internationale Treffen zu Comicjournalismus und kuratierte das brasilianisch-deutsche Comic Artists Residence Projekt Osmose. 2019 schloss er seine Promotion an der Bauhaus Universität Weimar mit dem Titel Ästhetik der Comicreportage - Theorie und Praxis der journalistischen Erzählung in Comicform ab. Derzeit arbeitet er am Literarischen Colloquium Berlin (www.lcb-diplomatique.net).

 

Joomla SEF URLs by Artio